Bingo!

Ja, der Hype, in dem ich mitgeschwommen bin, war berechtigt. Punkt.

Noch 2 Links dazu, das war’s dann damit vorerst:

„Pulp fiction“ bezwingt den faschistischen Todeskitsch. Den wabernden Bildern von der gefährlichen Umarmung von Diskurs und Nazi-Bild setzt dieser Regisseur einen Schlag mit dem Baseballschläger entgegen.

Georg Seeßlen beim Abi-Bild

Und nochmal Seeßlen, diesmal in der Jungle World:

Fast hätte es wirklich eine »Basterd«-Truppe gegeben. Und wie im Tarantino-Film wäre sie aus Hollywood gekommen, allerdings nicht nur auf der Leinwand. Eine historische Abschweifung zu »Inglourious Basterds«.