Homophobie? WTF?

Wie viel Bullshit frühstückt eigentlich Hans Georg Stocker, der Betreiber des Clubs Backstage in München, jeden morgen?

Das Backstage, der Ort, an dem in den vergangenen Monaten mehrmals umstrittene Reggae-Sänger auftraten, reagiert nun konsequent und lädt zu einer Podiumsdiskussion. Das Thema: „Homophobie in der Reggae-Musik“.

Am Freitag, den 19. Februar ab 19:30 Uhr werden Vertreter aus Politik, Behörden, Agenturen und Künstler im Backstage Werk diskutieren. Anschließend tritt die Dancehall-Gruppe T.O.K. auf.

Quelle: Münchenblogger

Zu T.O.K. gibt’s ein paar Hintergründe im Offenen Brief diverser Bayrischer Gruppen an die Organisator_innen des Chiemsee Reggae.

Und wer setzt sich bei so einer Veranstaltung noch mit aufs Podium, um dann einem Stocker und seinem Publikum damit auch noch das Gütesiegel „kritische Auseinandersetzung“ zu schenken?

Auf der Backstage-Homepage ist nur zu erfahren, dass das Konzert 25€ kosten soll. Ob die Podiumsdiskussion auch Eintritt kosten soll und wer dort diskutieren wird, steht dort leider nicht.


2 Antworten auf “Homophobie? WTF?”


  1. 1 Mal wieder das Backstage… « Pingback am 18. Februar 2010 um 20:18 Uhr
  2. 2 Backstage: Zeit für Reue « bikepunk 089 Pingback am 20. Februar 2010 um 20:43 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.