Archiv für April 2010

Münchner Bullen vs. Method Man


via WeLikeThat

Learn Something Every Day

High Heels

Neues Versammlungsgesetz

Bayern hat ein neues Versammlungsgesetz. Luzi-M fasst zusammen

Schuld sind immer die andern

Missbrauchsfälle erschüttern die katholische Kirche in Deutschland – der Augsburger Bischof Walter Mixa weist nun den 68ern eine Mitschuld zu.
[…]
Wörtlich sagte Mixa der Zeitung: „Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig.“

Quelle: Abi-Bild
 

Bei einer Pressekonferenz in Chile ließ Bertone verlauten, dass es “keinen Zusammenhang zwischen Zölibat und Pädophilie” gebe – sehr wohl aber “einen Zusammenhang zwischen Homosexualität und Pädophilie”.
Diese Erkenntnis, die Bertone auf “erst kürzlich bestätigte” Aussagen von Psychologen und Psychologen stützt, wird von ihm in einen quasi-kanonischen Rang erhoben:
“Das ist die Wahrheit und das ist das Problem.”

Quelle: Nerdcore
 

A retired Italian bishop has sparked a furious row after quotes attributed to him suggested claims of sexual abuse in the Catholic church are a Jewish conspiracy, a British newspaper reported on Monday.
A website quoted Giacomo Babini, emeritus bishop of Grosseto, as saying he believed a „Zionist attack“ was behind the criticism, considering how „powerful and refined“ the criticism is, the Guardian daily reported.

Quelle: Haaretz

Real Life South Park


via /film

Un-Pak-Bar!

Die in München seit ein paar Monaten auftretende Gruppe PAKT hat ein Selbstverständnis auf ihrer Homepage veröffentlicht. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, mir das Ding komplett durchzulesen, um euch die größten Highlights präsentieren zu können:

# PAKT
PAKT ist ein Zusammenschluss von revolutionären Genossen und Genossinnen, der auf die Aktion hin orientiert ist und sich die dazu notwendige gesellschaftliche Analyse erarbeitet.
# Ziel ist die Herstellung der revolutionären Einheit und Geschlossenheit im Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung.

Wer wir individuell sind, ist egal, denn wir müssen nun also revolutionäre Einheit werden.
Meine Assoziation zu „Geschlossenheit“ will ich gar nicht erst aussprechen, weil dieser Vergleich dann doch haken würde, auch wenn er durch die Sprachwahl provoziert wird.

# Deswegen nützt es nichts, in reformistischer Art und Weise an einigen negativen Erscheinungen etwas zu verändern, sondern das Übel muss an der Wurzel gepackt werden.

Okay, dann schaun wir mal, was die Wurzel ist und wie ihr’s anpacken wollt… (mehr…)

Achtung bei Laserdruckern!

Ich hatte die Geschichte schon irgendwann mal gehört, aber nun hat Erik Spiekermann es mal in seinem Blog ziemlich gut dokumentiert:
Laserdrucker drucken für das menschliche Auge zunächst nicht wahrnehmbar Datum, Uhrzeit und Seriennummer der Druckers auf jede Seite!

Bei seinen Recherchen war er auf ein Gerücht gestoßen, nach dem Far­blaser­drucker diverser Her­steller ange­blich auf Geheiß der US-Regierung auf jede Seite einen unsicht­baren Geheim­code drucken, der ein minuten­ge­naues Datum und die Seri­en­num­mer des Geräts enthält. Außer­dem hätte die EEF.org (Elec­tronic Fron­tier Foun­da­tion, Defend­ing Free­dom in the Dig­i­tal World) diesen Code für Xerox-Drucker geknackt.
[…]
Der Code existiert und ist tat­säch­lich gelb, aber natür­lich mit bloßem Auge ohne optis­che Werkzeuge nicht zu sehen. Bei ca. 6facher Ver­größerung UND vorherge­hen­der Ver­stärkung der Sicht­barkeit kann man allerd­ings eine richtige Tabelle erken­nen und entsprechend beschriftet – ver­tikal die Spal­tennum­merierung und links die Auf­schlüs­selung nach dem Binärsys­tems – auch ver­ste­hen

Den ganzen Artikel mit Beweisbildern gibt’s im SpiekerBlog.
Ich vermute, dass wenn wer ihre Identität (bzw. die eines Laserdruckers) nicht preisgeben möchte, sollte es ausreichen, ein Blatt 1-2 durch einen Handelsüblichen Kopierer zu jagen, da so minimale Kontrastunterschiede dann verloren gehen sollten.

*schluchz*

I keep looking for something I can‘t get
Broken hearts, they‘re all around me
And I don‘t see an easier way, to get out of this(…)
The curtains are closed, the cat’s in the cradle
Who would have thought that a boy like me could come to this


Selber schuld...
via regentied & rhizom

Enter Telephone

Der/Das großartige neue Lady Gaga Song/Video Telephone ging ja schon ein wenig durch die Blogosphere und wurde u.a. beim Genderblog spannend analysiert.
Was passiert nun, wenn dieses leicht queer zu lesende Produkt mit einem Ausdruck maximaler Männlichkeit (=Metallica) kombiniert?
Ein überraschend gut funktionierender Partykracher!

via NPSH

Richtig eingeordnet

Ärgerlich: Die AZ berichtet, dass Neonazis für den 8. Mai in München einen “Protestmarsch” planen. Vermutlich soll das Kriegsergebnis anulliert werden.

- mucbook

Und wo wir grad bei Antifa & Co sind:
Le Monde...

Desperate Housewives

Da ich weiß, dass unter meinen Leser_innen auch Fans der Serie Desperate Housewives sind (die ich selbst nie gesehen hab), verweise ich an dieser Stelle auf eine Meldung der Serienjunkies. Darin berichten sie darüber, dass Darstellerin Nicollette Sheridan schwere Vorwürfe gegen Serienschöpfer Marc Cherry erhebt.

Laut Sheridan habe der Produzent sie bei den Proben beiseite genommen und während eines Streits um eine Szene hart ins Gesicht geschlagen. Danach habe er sich zwar bei ihr entschuldigt. Da es sich jedoch nur um die Spitze einer Reihe von Vorfällen handelte, in denen er sich ihr gegenüber aggressiv und beleidigend verhielt, reichte sie trotzdem noch Beschwerde bei ABC ein. Dort unternahm man jedoch nichts, um sie vor dem Produzenten zu schützen. Stattdessen wurde ihr Vertrag gekündigt.

Die Kommentare unter der Meldung sind leider mal wieder totaler Bullshit.

Der Film des Jahres!


via 5 Filmfreunde