Demogrundregeln für Nerds

Der Chaos Computer Club hat ein unterhaltsam zu lesendes Paper (pdf) veröffentlicht:

Es ist nur auf den ersten Blick erstaunlich, daß es bei diesem Spiel die player stats nicht randomisiert, sondern zugunsten Team Grün oder Schwarz und neuerdings auch Blau biased sind.
Während die Demonstranten einzig mit Hand und Fuß unterwegs sind, haben diese Teams Knüppel, Feuerlöscher, Reizgas, Pistolen und zuweilen Quarzhandschuhe dabei. So eine geschlossene Einheit muß man sich als Horde Orks mit Quad Damage und GM-Hotline vorstellen.
Dies alles ist im Gewaltmonopol des Staates begründet, im Klartext: Im real life ist der Staatsdiener root.
Ein Einreihen in den eigenen Zug muß dabei – wie das Capturen der eigenen Flagge – verhindert werden.
[…]
Im Gegensatz zur bijektiven Abbildung der freiwilligen Demonstrationsteilnehmer hat das Programm beim reverse lookup für die im Dienst befindlichen Teilnehmer einen Bug: Er funktioniert nur so mäßig. Rein optisch ist nur das Class-C-Netz leicht zuordenbar, der für die individuelle Hostidentifikation notwendige Scan nach dem Dienstnummernport wird häufig wahlweise mit einem nxdomain oder mit einem DDoS der gesamten Teams beantwortet.
An einem Fix wird aber gearbeitet.
[…]
Es werden auch einige NPCs unter Euch sein.
Ein paar davon sind leicht zu erkennen, andere schwerer. Es ist immer wichtig, diese Spezies zu isolieren. Die leicht zu erkennenden NPCs haben einen Knopf im Ohr. Andere sind durch wiederkehrende Verhaltensweisen erkennbar: Sie sind meist gepflegter und besser riechend und frisiert als Ihr, tragen Lederslipper aus der Kleiderkammer und manchmal Schnauzbärtchen; sie kiffen nicht und artikulieren keine Sprechchöre mit Euch.
Eine mehr oder minder diskrete Markierung einmal erkannter NPCs gibt Karmabonuspunkte.
[…]
Pro-Tip: Das Vorwärtsschreiten in Ketten oder ähnlichen Formationen von mindestens fünf Personen zeigt Geschlossenheit.
Typische Capture-the-Flag-Formationen sind hier durchaus praktisch.
Falls es kalt ist, helfen Ketten auch durch gegenseitiges Wärmen bis hin zur Fraternisierung, nebenbei dienen sie der generellen Motivation.

via Netzpolitik


2 Antworten auf “Demogrundregeln für Nerds”


  1. 1 dataCore 31. August 2010 um 19:07 Uhr

    zu geil :) und = true; !

  1. 1 Demogrundregeln für Nerds « Das Leben wie es sein sollte. Pingback am 27. August 2010 um 20:17 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.