So geht’s im hohen Norden

Da ziehen sich mir echt die Zehennägel hoch.

[EDIT]Nachdem der Asta die Videos aufgrund eines Copyrightanspruches löschen lies, zitiere ich hier einen Kommentar, der bei der AG Queer Studies gepostet wurde:

Youtube:
* Dokumentation der Diskussion VOR Beginn des AStA-Image-Films „Inside AStA“: http://www.youtube.com/watch?v=Zyj1bAsGkqI
* Dokumentation der Diskussion NACH dem AStA-Image-Film (TEIL 1): http://www.youtube.com/watch?v=tGqd5NrQsK8
* Dokumentation der Diskussion NACH dem AStA-Image-Film (TEIL 2): http://www.youtube.com/watch?v=v87ywKMf4QQ

Veoh:
* Mitschnitt des Image-Films anlässlich der Premiere am 03.02.2011 im Abaton: http://www.veoh.com/browse/videos/category/activism_non_profit/watch/v20777592NcBPx927

Vimeo:
* Mitschnitt des Image-Films bei der Premiere am 03.02.2011 im Abaton: http://vimeo.com/19707944

Rapidshare:
* zip-Archiv mit allen drei Teilen des Mitschnitts, die ursprünglich bei Youtube online waren: http://rapidshare.com/files/446869961/asta_image-film__3_teile_.zip (450 MB).
* nur der Image-Film: http://rapidshare.com/files/446871659/02_image-film.avi (100 MB).

So, wie sich dieser AStA momentan verhält, schadet es sicher nicht, den Film herunterzuladen und an weiteren Stellen zu deponieren…

http://stupanews.wordpress.com/2011/02/08/asta-versucht-sich-als-zensor-dokumentation-der-image-film-premiere-wieder-online/

[/EDIT]

Zum weiterlesen hier das Statement der AG Queer Studies dazu:
Der AStA und die Ignoranz gegenüber eigenen Rassismen in einem misslungenen „Image-Film“


3 Antworten auf “So geht’s im hohen Norden”


  1. 1 (n) 11. Februar 2011 um 23:55 Uhr

    schade, jetzt wollt ich’s mal gucken und … urheberrechtsanspruch.

  2. 2 medium 12. Februar 2011 um 13:34 Uhr

    @(n):
    Links korrigiert

  3. 3 (n) 14. Februar 2011 um 2:55 Uhr

    Danke!

    (Rapidshare geht nun auch nicht mehr)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.