Adorno

„Jeder Hochmut gegenüber der Landbevölkerung ist mir fern. Ich weiss, dass kein Mensch etwas dafür kann, ob er ein Städter ist oder im Dorf groß wird. Ich registriere dabei nur, dass wahrscheinlich die Entbarbarisierung auf dem platten Land noch weniger als sonst wo gelungen ist. Auch das Fernsehen und die anderen Massenmedien haben wohl an dem Zustand des mit der Kultur nicht ganz Mitgekommenseins nicht allzu viel geändert. Mir scheint es richtiger, das auszusprechen und dem entgegenzuwirken, als sentimental irgendwelche besonderen Qualitäten des Landlebens, die verloren zu gehen drohen, anzupreisen. Ich gehe so weit, die Entbarbarisierung des Landes für eines der wichtigsten Erziehungsziele zu halten.“ (Theodor W. Adorno, 1966 , Erziehung nach Auschwitz)


2 Antworten auf “Adorno”


  1. 1 jau! 19. April 2012 um 15:55 Uhr

    Auch erhältlich als schmucker DinA2-Druck für die WG-Küche.

  2. 2 oida ... 19. April 2012 um 20:49 Uhr

    „Jeder Hochmut gegenüber der Landbevölkerung ist mir fern. “

    … wers glaubt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.