Archiv der Kategorie 'Religion'

Sodom, Gomorrha und Duisburg

Dieses »friedliche Fest fröhlicher junger Menschen« ist in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg und NRW.
[…]
Wer sich die Bilder der Loveparades aus den zurückliegenden Jahren ansieht, glaubt, in der Verfilmung der letzten Tage gelandet zu sein, wie sie in der Bibel beschrieben werden. Viele der Partygäste wirken auch in diesem Jahr bereits lange vor dem Unglück wie ferngesteuert. Betrunken oder vollgekifft, mit glasigen Blicken, wiegen sich die dünn bekleideten Körper in rhythmischem Zucken wie in Trance.
Das ohrenbetäubende, stereotype Rave-Gehämmere, das nicht mehr im Geringsten etwas mit dem einstmaligen Begriff von Musik zu tun hat, zerschmettert ihnen über zahllose Stunden Trommelfelle und Nervenkostüme. Doch das scheint den 1,4 Millionen Partygästen nichts auszumachen. Sie wussten, was sie erwartet, haben sich freiwillig dazu entschieden, hierher zu kommen. Viele Mädchen haben den Busen blank gezogen, manche sind fast völlig nackt. Sie wiegen sich in ekstatischer Verzückung im ohrenbetäubenden Lärm, Begriffe wie Sittlichkeit oder Anstand haben sich in den abgrundtiefen Bassschlägen ins Nichts aufgelöst.
BILD hatte im Internet schon lange zuvor getrommelt für die »geilste Party der Welt«! Und überträgt im Internet die Veranstaltung mit prominenten Moderatoren: Oliver Pocher und Lebensgefährtin Sandy Meyer-Wölden melden sich immer wieder aus dem »geilen Getümmel«, sie interviewen Promis wie die Klitschko-Brüder oder DSDS-»Stars«, und wollen diesem Sodom und Gomorrha damit das Flair einer »normalen Veranstaltung« verleihen.
[…]
Riesige dunkle Wolken der Enthemmung und Entfesselung treiben über dem Geschehen, die jungen Menschen wirken, als hätten sie jegliche Selbstkontrolle abgegeben, ekstatisch und wie im Sog folgen sie dem finsteren Meister der sichtbaren Verführung.
[…]
Die unheilvollen Auswüchse der Jetztzeit sind, bei Licht betrachtet, vor allem das Ergebnis der Achtundsechziger, die die Gesellschaft »befreit« haben von allen Zwängen und Regeln, welche das »Individuum doch nur einengen«. Wer sich betrunken und mit Drogen vollgedröhnt die Kleider vom Leib reißt, wer die letzten Anstandsrnormen feiernd und tanzend einstürzen lässt, und wer dafür auch noch von den Trägern der Gesellschaft unterstützt wird, der ist nicht weit vom Abgrund entfernt. Die Achtundsechziger haben ganze Arbeit geleistet!
[…]
Für die Zukunft wurden jedoch Weichen gestellt: Denn das amtliche Ende der »geilsten Party der Welt«, der Loveparade, dürfte mit dem gestrigen Tag besiegelt worden sein! Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen. Was das angeht, kann man nur erleichtert aufatmen!

Eva Herrman über die Love Parade in Duisburg. Der Text wurde veröffentlicht auf der Homepage des Kopp-Verlags.

Bei Esowatch heißt es über den Verlag:

Der Kopp Verlag ist ein deutscher Verlag und eine Versandbuchhandlung in Rottenburg am Neckar. Inhaber ist (2009) Jochen Kopp. Das Verlagsprogramm beinhaltet vor allem Bücher der Bereiche Esoterik, Verschwörungstheorien, Ufologie, aber auch Alternativmedizin und Pseudowissenschaften. Angeboten werden auch Werke von bekannten Antisemiten oder Propagandisten brauner Esoterik.

Nerds vs. Fundis

Die durchgeknallten Fundis der Westboro Baptist Church demonstrieren mit Slogans wie „God hates Fags“ & Co.
Diesmal standen sie vor der Comic-Con, dem wohl weltweit größten Comic- und Filmnerdtreffen.
Doch die Nerd waren vorbereitet und riefen ihnen entgegen: „WHAT DO WE WANT“ „GAY SEX“ „WHEN DO WE WANT IT“ „NOW!“
All Glory Hypno-Toad
Bender
Mehr Bilder und ein Video gibt’s bei ComicsAlliance
via Nerdcore

Christliche Wissenschaft

Schulbuch

Vater unser im Himmel…

…geheiligt werde deine AK-47!

see more Epic Fails

Der Soundtrack zum nächsten 1000-Kreuze-Marsch

White crosses on the church lawn, I want to smash them all.
I want to smash them all.

Und noch ein paar Ergänzungen dazu aus einem Against Me! Forum:

It is a pro-choice song, because the white crosses at that church in St. Augustine are supposed to represent the „lives“ killed by abortion. A „pro-government tyranny“ (errr…. pro-life) group set up a similar thing here in Atlanta at Georgia Tech. It pissed me off then, so I can relate to the song.

this song is fucking awesome. abortion is illegal in ireland so pre teen rape victims have to hop on a plane in order to get it done, its fucked up. the only people in politics i‘m aware of here thats pro choice are the communists. Irish politics ftw

Bei Chartattack gibt es einen (englischsprachigen) Artikel mit ein paar konkreten Infos zum Hintergrund des Songs.

Abschiebung einer LGBT-Aktivistin in den Iran stoppen!

Es geht um Kiana Firouz, 27, lesbisch, eine iranische LGBT Rights Aktivistin, Schauspielerin, Filmemacherin, die kurz davor steht, aus England zurück in den Iran abgeschoben zu werden, wo sie mit ziemlicher Sicherheit gefoltert oder hingerichtet werden wird. Und das alles weil sie einen Film gemacht hat, der genau die Situation von Homosexuellen im Iran schildert.. Die Regierung hat davon Wind bekommen, weshalb sie nach England geflohen ist, wo man ihr jetzt aber kein Asyl gewähren will. Das mal als kurze Zusammenfassung…
Hier steht das alles nochmal besser: http://coilhouse.net/2010/05/save-the-life-of-kiana-firouz/#more-14946

[…]
Hier nochmal der Link zur Petition:
http://www.petitiononline.com/kianaf/petition.html

Quelle: Nerdcore

Schuld sind immer die andern (2)

In einer Predigt am letzten Freitag äußerte sich der Gebetschef Teherans Hoyatoseslam Kazem Sedighi zu dem Problem Erdbeben, von dem ja auch der Iran immer wieder heimgesucht wird, wie erst 2003 in der Katastrophe von Bam mit 31.000 Toten. Wenn man sich die Ereignisse der letzten Monate ansieht, Haiti, Chile, Kalifornien, China und jetzt dieser Vulkan, ist das ja auch ein sehr gutes Thema für die Predigt;
[…]
“Viele Frauen, die sich nicht bescheiden kleiden, verführen junge Männer, korrumpieren ihre Enthaltsamkeit und verbreiten Ehebruch in der Gesellschaft… Dies führt zu Erdbeben.”

Quelle: Mädchenmannschaft

Schuld sind immer die andern

Missbrauchsfälle erschüttern die katholische Kirche in Deutschland – der Augsburger Bischof Walter Mixa weist nun den 68ern eine Mitschuld zu.
[…]
Wörtlich sagte Mixa der Zeitung: „Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig.“

Quelle: Abi-Bild
 

Bei einer Pressekonferenz in Chile ließ Bertone verlauten, dass es “keinen Zusammenhang zwischen Zölibat und Pädophilie” gebe – sehr wohl aber “einen Zusammenhang zwischen Homosexualität und Pädophilie”.
Diese Erkenntnis, die Bertone auf “erst kürzlich bestätigte” Aussagen von Psychologen und Psychologen stützt, wird von ihm in einen quasi-kanonischen Rang erhoben:
“Das ist die Wahrheit und das ist das Problem.”

Quelle: Nerdcore
 

A retired Italian bishop has sparked a furious row after quotes attributed to him suggested claims of sexual abuse in the Catholic church are a Jewish conspiracy, a British newspaper reported on Monday.
A website quoted Giacomo Babini, emeritus bishop of Grosseto, as saying he believed a „Zionist attack“ was behind the criticism, considering how „powerful and refined“ the criticism is, the Guardian daily reported.

Quelle: Haaretz

Sie schleppen wieder…

In Münster fand am Wochenende wieder ein „100-Kreuze-Marsch“ mit erfolgreichen Gegenaktionen statt.

Cyanide and Happiness, a daily webcomic
Cyanide & Happiness @ Explosm.net

Endlich sagt’s mal wer!

A Free Thinker is Satan's Slave